TWINT mit weiteren grossen nationalen Partnern

TWINT bietet seinen mittlerweile über eine Million Nutzerinnen und Nutzern ab Herbst 2018 Tausende zusätzlicher Akzeptanzstellen an: Die Migros-Gruppe hat die Schweizer Bezahl-App in allen ihren Supermärkten und in sechs ihrer Fachmärkte an der Kasse und online integriert. Die SBB startet mit TWINT zunächst auf SBB Mobile und SBB.ch. Auch Nespresso setzt auf TWINT. In den letzten Monaten haben sich zudem viele weitere national bedeutende Anbieter für TWINT entschieden.

Seit März 2018 wird TWINT in der M-App eingesetzt. Per 1. November kann in über 800 Migros Filialen und über 10'000 Kassen zusätzlich via QR-Code am Zahlterminal mit TWINT bezahlt werden. Damit erweitert Migros den Einsatz der Mobile-Payment-Lösung TWINT. Neben den Supermärkten der Migros (inkl. VOI und Migros Partnern) wurde die Bezahllösung auch in den Fachmärkten Melectronics, SportXX, Do it + Garden, Micasa, Bikeworld und Interio* an der Kasse und online integriert. *bei Interio an der Kasse ist TWINT vorerst nur via M-App möglich

«Mit der Einführung von TWINT am Zahlterminal berücksichtigt die Migros einen Kundenwunsch», sagt Fabrice Zumbrunnen, CEO der Migros. «Somit können noch mehr Kundinnen und Kunden die Vorteile des mobilen Bezahlens nutzen.»

Ab 5. Januar 2019 können auch die täglich über 1,26 Millionen Kundinnen und Kunden der SBB per TWINT bezahlen. Anfänglich steht den Fahrgästen dieser Service auf SBB Mobile und SBB.ch zur Verfügung. Die Billettautomaten und Reisezentren folgen bis Mitte 2019.

«Damit kommt die SBB dem steigenden Kundenbedürfnis nach, mit der Schweizer Bezahl-App TWINT Billette zu begleichen», schreibt das Unternehmen in seiner Ankündigung auf dem SBB.ch-Blog.

Auch Nespresso wird TWINT bis Ende 2018 in seinem Online-Shop und in den Nespresso Boutiquen als Zahlungsmittel ausrollen.

Nathan Lauber von Nespresso Schweiz, Chef Vertrieb und E-Commerce: «Wir freuen uns über die Partnerschaft mit TWINT und testen die nächsten Monate zusammen am Markt weitere innovative Lösungen, die unseren Kundinnen und Kunden den Shopping-Alltag erleichtern sollen.»

In den letzten Monaten haben sich weitere national bedeutende Anbieter wie Ochsner Sport, Sprüngli, Fleurop, DeinDeal/My-Store, Terre des hommes, Tamedia und Chicorée für TWINT entschieden. Damit erhöht sich die Anzahl der TWINT Akzeptanzstellen auf über 75'000.

Markus Kilb, CEO TWINT: «Zusammen mit diesen starken Playern der Schweizer Wirtschaft schaffen wir für unsere Nutzerinnen und Nutzer neue Möglichkeiten, die Vorteile von TWINT noch stärker in ihren Alltag zu integrieren.»

Kontakt Deutschschweiz

Medienstelle TWINT
Stauffacherstrasse 31
8004 Zürich
+41 76 584 33 71
media.relations@twint.ch

Kontakt Westschweiz

Marie-Hélène Hancock
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
Rue de Malatrex 50
1211 Genève
+41 79 204 21 22
marie-helene.hancock@konsulenten.ch

Zurück

Nach oben springen