Parkgebühr mit TWINT bezahlen: jetzt auch im Kanton Tessin

Wer im Tessin Ferien macht oder in der Sonnenstube wohnt kann seinen Parkplatz in den grösseren Orten nun mit TWINT bezahlen. Man braucht kein Münz mehr, bezahlt mit TWINT nur die effektive Parkdauer. Heute sind bereits mehr als 40'000 Parkplätze in rund 50 Ortschaften für die Bezahlung mit der TWINT App ausgerüstet. Auf der Webseite: https://www.twint.ch/parking sind alle Ortschaften aufgeführt, wo mit TWINT die Parkplätze bezahlt werden können.

In Chiasso, Locarno, Lugano, Melano, Mendrisio, Morbio und noch weiteren Gemeinden kann jetzt die TWINT App als Bezahlungsmittel eingesetzt werden. Dazu öffnen Autofahrerinnen und Autofahrer einfach die TWINT App, scannen den QR-Code auf der Parkuhr, geben einmalig ihr Autokennzeichen ein und wählen in der App die gewünschte Parkdauer. Die Gebühr wird via TWINT bezahlt und direkt vom hinterlegten Bankkonto oder der hinterlegten Kreditkarte abgezogen. Wer den Parkplatz früher als geplant verlässt, kann sich den Restbetrag via TWINT App zurückerstatten lassen.

Franco Macchi, Vice Kommandant der Polizei Lugano: «Mit der Einführung der digitalen Bezahlmöglichkeit für Parkgebühren ergänzt die Stadt ihre in den letzten Jahren eingeleiteten Digitalisierungsmassnahmen. Wie im Entwicklungsplan 2018-2028 festgehalten, zählt eine effiziente, digitalisierte Verwaltung zu den dringend erforderlichen Rahmenbedingungen, wenn die Zielvorgaben erreicht werden sollen. Es geht hierbei darum, die Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger zu verbessern, Energie- und Umweltressourcen effizient zu nutzen und eine ausgewogene Stadtentwicklung zu fördern, die insbesondere dem öffentlichen Raum und der Mobilität Rechnung trägt».

Marco Hefti, Leiter des Bereiches Technik des Polizeikorps von Locarno meint: «Wir sind stolz darauf, ein Programm zur Modernisierung der Bezahlung unserer Parkuhren in die Wege geleitet zu haben und nun eine für Smartphones geeignete Anwendung einzuführen. Das Zahlen mit TWINT ist ein wichtiger Schritt in diesem Projekt, mit dem wir Schritt halten können mit den Bedürfnissen unserer Bürger und der vielen Gäste, die das ganze Jahr über nach Locarno kommen».

Möglich macht diese innovative Lösung die Zusammenarbeit von TWINT mit Digitalparking, dem Schweizer Kompetenzunternehmen für Parkplatzbewirtschaftung. «Mit TWINT haben wir einen starken Partner gefunden. Bis Ende 2019 wird Digitalparking die Lösung in der Hälfte der grösseren Schweizer Städte eingeführt haben», sagt Reto Schläpfer, Geschäftsleiter von Digitalparking.

Markus Kilb, CEO von TWINT, ergänzt: «TWINT ist das digitale Bargeld der Schweiz. Wir freuen uns, dass dieses Angebot nun rasch ausgerollt werden kann. In rund 50 Städten und Gemeinden kann man bereits einfach ohne Münz den Parkplatz bezahlen. Das ist eine weitere sinnvolle Anwendung von TWINT».

Kontakt Deutschschweiz

Medienstelle TWINT
Stauffacherstrasse 31
8004 Zürich
+41 76 584 33 71
media.relations@twint.ch

Kontakt Westschweiz

Marie-Hélène Hancock
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
Rue de Malatrex 50
1211 Genève
+41 79 204 21 22
marie-helene.hancock@konsulenten.ch

Zurück

Nach oben springen