Neue QR-Rechnung kann auch mit TWINT bezahlt werden

Die 2.5 Mio. TWINT Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei der Einführung der QR-Rechnung gar nicht erst umgewöhnen. Denn auch der Swiss QR-Code auf der Rechnung kann wie gewohnt mit der TWINT App gescannt und bezahlt werden. Voraussetzung dafür ist nur, dass der Rechnungssteller TWINT als sogenanntes Alternatives Zahlverfahren in den Swiss QR-Code integriert hat.

Ab 30.6. werden die bisherigen roten und orangen Einzahlungsscheine von der QR-Rechnung nach und nach abgelöst. TWINT begrüsst diese Neueinführung und unterstützt die schweizweite Etablierung der neuen QR-Rechnung mit dem eigenen grossen Potential von 2.5 Mio. TWINT Nutzerinnen und Nutzern. Diese können nämlich von Anfang an ohne weitere App auch den Swiss QR-Code nutzen. Allen Händlern und Partnern bietet TWINT ab sofort die Integration von TWINT im Swiss QR-Code an. Bereits heute lassen Unternehmen wie die Swisscom ihre Kundinnen und Kunden Rechnungen mit TWINT begleichen.

Die mobile Bezahlplattform TWINT hat ihre Nutzerinnen- und Nutzerzahlen im Vorjahresvergleich fast verdoppelt, die Anzahl der Zahlungsvorgänge hat sich sogar mehr als verdreifacht. Daher kann TWINT auch bei der Umstellung der Digitalisierung der Rechnungszahlung einen grossen Beitrag leisten. TWINT steht in engem Kontakt mit verschiedenen Rechnungsstellern, um möglichst rasch die ersten QR-Rechnungen mit TWINT bezahlbar zu machen.

TWINT ist überzeugt, dass die TWINT Nutzerinnen und Nutzer zu denen gehören werden, die als Erstes ihre Rechnungen am liebsten per QR-Code bezahlen. Denn genau so zahlen sie bereits im Onlinehandel, an der Ladenkasse und im ÖV und müssen sich daher nicht erst umgewöhnen.

So funktioniert die Bezahlung der QR-Rechnung per TWINT

TWINT Nutzerinnen und Nutzer erkennen am TWINT Logo auf der Rechnung, dass sie diese wie gewohnt mit der TWINT App scannen können. Sie müssen dann nur noch die Zahlung in der App bestätigen und die Rechnung ist beglichen.

Der Rechnungssteller erhält sofort eine Benachrichtigung, dass die Rechnung bezahlt ist und somit unverzüglich die Leistung freigeschaltet oder Waren versandt werden können.

Durch diese einfache Bezahlmethode dürften Rechnungen mit TWINT viel rascher beglichen statt erst gesammelt werden. Auch davon profitiert der Rechnungssteller, da er weniger liquiditätsbelastende Wartezeit hat.

Die Rechnungssteller haben darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten, den Prozess der Rechnungszahlung mit TWINT nach ihren Wünschen zu gestalten. So können Dialogkanäle zu den Kundinnen und Kunden eröffnet werden – z. B. für Feedback, Nachbestellungen oder passendes Zubehör.

Rechnungszahlungen mit TWINT können vom Anbieter einfach und integriert verarbeitet werden. Eine aufwendige Zuordnung von Kontoeingängen entfällt somit.

TWINT Pressekontakt Deutschschweiz

Victor Schmid
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
media.relations@twint.ch

TWINT Pressekontakt Westschweiz

Marie-Hélène Hancock
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
media.relations@twint.ch

Zurück

Nach oben springen