TWINT mit neuer Zahlungslösung für Mobile Shopping: Migros unter den ersten Kunden

Migros-Kundinnen und -Kunden können ab sofort TWINT als Zahlungsart für ihre Einkäufe in der Migros App hinterlegen. Dies ermöglicht die neue Lösung von TWINT für Mobile Shopping: Damit können Nutzerinnen und Nutzer beim Bezahlen via Apps und auf mobilen Webseiten auf die Eingabe von Kreditkartendaten verzichten.

Beim Zahlungsprozess wählen die Nutzerinnen und Nutzer TWINT als Zahlungsart aus und die Zahlung wird dann direkt via TWINT abgebucht – ohne dass Kreditkartendaten oder weitere Daten auf dem Smartphone in die Zahlungsumgebung des Anbieters eingegeben werden müssen.
Besonders ideal ist diese Lösung für Abo-Modelle, den Kauf von ÖV-Tickets oder das schnelle Bezahlen von kleinen Beträgen.

Erste Händler bereits live

Diese Lösung wird von einzelnen Händlern bereits angewendet. Neu nun auch in der Migros App: «Ich freue mich sehr, dass dank der Integration von TWINT noch mehr Kundinnen und Kunden die Vorteile des mobilen Bezahlens mit der Migros App nutzen können», sagt Fabrice Zumbrunnen, CEO der Migros. Thierry Kneissler, CEO TWINT, ergänzt: «Wir freuen uns, dass wir mit der Integration in die Migros App den ersten Schritt machen konnten. Gemeinsam wollen wir im Jahr 2018 die Partnerschaft ausweiten.»

Auch die Billetts in der «ÖV Plus»-App von BERNMOBIL und in der «BLS Mobil»-App können neu bequem mit TWINT bezahlt werden. Daniel Hofer, Leiter Personenverkehr bei der BLS: «Die Integration von TWINT ist für uns eine sinnvolle Ergänzung der bestehenden Bezahloptionen. Mit TWINT wird es noch einfacher, über die App BLS Mobil Tickets für die ganze Schweiz zu kaufen.»

Weitere Anbieter, vor allem im Bereich Öffentlicher Verkehr, kommen im Verlauf des Jahres dazu. Auch mit der SBB sind Gespräche im Gang, TWINT als Zahlungsmittel zu integrieren.

TWINT rundet Angebot ab

Die neue Lösung für mobiles Shoppen ergänzt das E-Commerce-Angebot von TWINT – den Bereich, in dem TWINT am stärksten wächst (über 600 Prozent mehr Transaktionen in den letzten acht Monaten). TWINT stärkt damit das Angebot für die Nutzerinnen und Nutzer sowie für die Händler und bietet für viele Bezahlsituationen einfache Lösungen aus einer Hand.

Im E-Commerce ist TWINT am bequemsten

Bereits bei über 1000 Online-Shops in der Schweiz kann mit TWINT bezahlt werden – ohne Kreditkarte und der damit verbundenen Eingabe der Kartendaten, aber dafür mit direkter Kontoabbuchung. Darunter sind einige der grössten Shops in der Schweiz: Digitec, coop@home, Ticketcorner, Microspot und Brack.ch. Bereits jetzt ist TWINT die bequemste Zahlungslösung im E-Commerce. Thierry Kneissler, CEO TWINT, dazu: «Das Bezahlen ist ein kritischer Punkt des Online-Shoppings: Viele Kundinnen und Kunden springen genau dann ab. Denn das Eintippen der Kartendaten, die sie vielleicht gerade nicht zur Hand haben, ist aufwendig. TWINT macht das überflüssig und ist somit die schnellste Zahlungsart. Man braucht nicht einmal eine Kreditkarte.»

Weitere Informationen zum Thema:
Kontakt Deutschschweiz

Medienstelle TWINT
Stauffacherstrasse 31
8004 Zürich
+41 76 584 33 71
media.relations@twint.ch

Kontakt Westschweiz

Marie-Hélène Hancock
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
Rue de Malatrex 50
1211 Genève
+41 79 204 21 22
marie-helene.hancock@konsulenten.ch

Zurück

Nach oben springen