ALDI SUISSE – Hygienisch, sicher, schnell: ALDI SUISSE führt TWINT ein

Ab sofort können Kundinnen und Kunden mit ihrem Smartphone und der Mobile Payment App TWINT kontaktlos an allen ALDI-Kassen in der Schweiz bezahlen. Bei dieser Art der Bezahlung entfällt die Eingabe der PIN am Zahlterminal komplett. Vor allem in Zeiten besonderer Hygienemassnahmen und Social Distancing zählt jeder vermiedene Kontaktpunkt.

Einkaufen bei ALDI SUISSE: kontaktlos und gut geschützt
ALDI SUISSE geht mit der Einführung von TWINT einen weiteren Schritt, um die konsequente Umsetzung der derzeit sehr wichtigen Hygienemassnahmen zu gewährleisten und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Kundinnen und Kunden noch besser zu schützen. «Mit der Lancierung von TWINT durch ALDI SUISSE wird eine grosse und wichtige Lücke im Schweizer Detailhandel geschlossen», bestätigt Markus Kilb, CEO von TWINT. «So können aktuell 2.3 Mio. Kundinnen und Kunden ihre regelmässigen Einkäufe bei ALDI auf einfachste Weise und in einem völlig kontaktlosen Prozess abwickeln. Wir sind überaus stolz, ALDI SUISSE ins Netzwerk von TWINT ein-zubinden.» Wie beim neuen digitalen Zählsystem «Crowd Monitor» am Filialeingang, setzt ALDI SUISSE nun auch beim Bezahlvorgang noch stärker auf kontaktlose Lösungen. Nach dem erfolgreichen Rollout von «Crowd Monitor» werden ab dem 15. April weitere Filialen im Tessin mit dem digitalen Zählsystem ausgestattet. Die Bezahlung per TWINT ist ab sofort in allen ALDI SUISSE-Filialen in der Schweiz möglich.

Einfach bezahlen, einfach ALDI SUISSE
«Schon immer steht ALDI für das Prinzip der Einfachheit und Effizienz. Logisch, dass auch das einfach zu bedienende Bezahlsystem TWINT bei ALDI nicht fehlen darf», sagt Andreas Gächter, Director National IT bei ALDI SUISSE. Mit der mobilen TWINT-App funktioniert schnelles Bezahlen per Smartphone ganz einfach: Die TWINT-App öffnen, den QR-Code am Zahlterminal scannen und anschliessend die Zahlung bestätigen. Durch den kontaktlosen Bezahlvorgang können die vom Bundesamt für Gesundheit vorgegebenen Hygienemassnahmen noch besser umgesetzt werden. «Wir sind froh, dass wir unserer Kundschaft sowie unseren Mitarbeitenden insbesondere während dieser herausfordernden Zeit durch die kontaktlose Bezahloption noch mehr Schutz bieten können», so Andreas Gächter. «Solche digitalen Lösungen helfen aktuell sehr dabei, die nötige physische Distanz zu wahren.»

Sicherheit nach Schweizer Standard
Der TWINT-Bezahlvorgang erfüllt höchste Schweizer Sicherheitsstandards: Die TWINT-App bietet geschützten Zugriff über das Smartphone mittels PIN oder Touch-ID. Die getätigten Transaktionen sind so sicher wie E-Banking, da alle Transaktionen in einer gesicherten Umgebung stattfinden. Zudem wird umfassender Datenschutz garantiert. Alle personenbezogenen Daten werden innerhalb der Schweiz aufbewahrt und nicht an Dritte weitergegeben.

Zur Medienmitteilung

Zurück

Nach oben springen