Die sechs grössten Schweizer Banken mit TWINT auf dem Markt

Die Schweizer Mobile Payment-Lösung TWINT ist nach UBS und Zürcher Kantonalbank seit heute bei vier weiteren grossen Schweizer Banken in der Schweiz verfügbar. Neu profitieren auch Kundinnen und Kunden der Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen und der Waadtländer Kantonalbank von TWINT Apps mit direkter Kontoabbuchung. Damit etabliert sich TWINT weiter als das digitale Portemonnaie der Schweiz für zahlreiche Anwendungsbereiche.

Seit heute ist die TWINT App für Kundinnen und Kunden von vier weiteren grossen Schweizer Banken erhältlich: Credit Suisse, PostFinance, Raiffeisen und die Waadtländer Kantonalbank (Banque Cantonale Vaudoise) führen die Bezahl-App mit Direktabbuchung vom Bankkonto ein. Die TWINT Apps der UBS und der Zürcher Kantonalbank sind bereits seit April erhältlich. Damit stellen die sechs grössten Schweizer Banken ihren Kundinnen und Kunden eine eigene TWINT App zur Verfügung.

Vorteil der verschiedenen Banken-Apps

Der Vorteil der TWINT Banken-Apps: Das Konto der Hausbank der Kundinnen und Kunden wird direkt mit der App verbunden, wodurch das Aufladen von Guthaben entfällt. Alternativ können Kundinnen und Kunden eine Kreditkarte hinterlegen.
Weiterhin verfügbar ist die TWINT Prepaid App: Bei dieser Lösung wird das Guthaben via Bankkonto von 32 Regional- und Kantonalbanken oder mittels Guthabencode aufgeladen.
Die Nutzung aller TWINT Apps ist für die Konsumentinnen und Konsumenten kostenlos.

Bargeldlos unter Freunden – und mehr

Dank TWINT sind sekundenschnelle Überweisungen von Bankkonto zu Bankkonto zwischen Privatpersonen möglich. Auch in Online-Shops bezahlt man mit TWINT sicher und bequem, ohne die mühsame Eingabe sicherheitssensitiver Daten. Ab diesem Sommer werden die Nutzerinnen und Nutzer an weiteren ca. 25‘000 Zahlterminals in der Schweiz mit TWINT bezahlen können. Auf Wunsch können zudem schon jetzt bei allen App-Varianten Kundenkarten und stufenweise zusätzlich Stempelkarten und Coupons aktiviert werden.

CEO Thierry Kneissler ist mit der Entwicklung im laufenden Jahr zufrieden:

«Mit TWINT ist das grösste Schweizer Netzwerk für Mobile Payment erfolgreich gestartet und wir freuen uns über gestiegene Nutzer- und Transaktionszahlen. Das sind ausgezeichnete Bedingungen, um TWINT im zweiten Halbjahr im Markt weiter zu verbreiten und zu festigen.»

TWINT verzeichnet über 550‘000 Downloads. Aktuell kann bereits an über 25‘000 Akzeptanzstellen online, im Laden und an Automaten bezahlt werden.

Kontakt Deutschschweiz

Sarah Pally
Head of Communication
Konsumstrasse 20
3007 Bern
+41 76 584 33 71
media.relations@twint.ch

Kontakt Westschweiz

Marie-Hélène Hancock
Hirzel.Neef.Schmid.Konsulenten AG
Rue de Malatrex 50
Postfach
1211 Genève
+41 79 204 21 22
marie-helene.hancock@konsulenten.ch

Zurück

Nach oben springen